NVZ Iserlohn: Nach Netto nun auch Dursty eröffnet!

Iserlohn-Grüne, Dezember 2017: Kurz vor Beginn der Weihnachtstage konnte am 21. Dezember 2017 mit der Eröffnung des rund 800 m² großen DURSTY-Getränkemarktes das neue Nahversorgungszentrum an der Schnittstelle zwischen Ober- und Untergrüne final fertig gestellt werden. Der ebenfalls von der Schoofs-Gruppe errichtete NETTO-Markt ist bereits seit dem 26. September 2017 in Betrieb und bietet auf ca. 1.400 m² Mietfläche ein reichhaltiges Sortiment für den täglichen Bedarf. Mit Eröffnung des DURSTY-Marktes wird der seit einigen Wochen durch NETTO bereits in Betrieb genommener Nahversorgungsstandort komplettiert.

Foto: Oliver Bergmann, Iserlohner Kreisanzeiger und Zeitung

PRESSEINFORMATION: Die auf die Entwicklung und Errichtung von Flächen für den filialisierten Einzelhandel spezialisierte Schoofs-Gruppe aus Kevelaer blickt nach der Realisierung des neuen Nahversorgungszentrums auf dem Gelände der ehemaligen Werkshallen und Gebäude des Traditionsunternehmens Heuer-Hammer in Iserlohn auf eine ganz besondere geologische Herausforderung zurück.

 

Im Mittelpunkt stand die Frage, wie der Hang des oberhalb des Projektareals verlaufenden Bahndamms am früheren Heuer-Hammer-Areal teilweise abgetragen und gesichert werden muss, damit auf dem ehemaligen Industriestandort genügend  Freiraum für ein großzügiges Nahversorgungszentrum mit ausreichender Anzahl an Parkplätzen entstehen kann. In enger und zeitintensiver Zusammenarbeit mit Gutachtern, Fachplanern sowie der Deutschen Bahn AG konnte ein wohldurchdachtes Ausführungskonzept,  welches die Installation einer bis zu 7,50 m hohen Spritzbetonschale auf einer Länge von 30 – 35 Metern vorsah, erarbeitet werden.

 

Auf dem Weg zur Hangsicherung wurde der Hang als solches im ersten Schritt zunächst von Bäumen und Sträuchern befreit. Anschließend wurde unmittelbar am Fuße des Hanges eine aus Erdreich bestehende Rampe aufgeschüttet, von der aus Baumaschinen, Arbeiter und “schweres Gerät“ den steilen Hang auch in den oberen Bereichen bearbeiten konnten. Danach wurden sogenannte Gewinde-Erdnägel zwischen fünf und sieben Meter tief in den Hang gebohrt, über die wiederum die aus dem Hochbau bekannten Stahlmatten gelegt wurden. Fixiert und befestigt wurde das ganze mit Stahlplatten, riesigen Unterlegscheiben und gewaltigen Muttern. Die elastischen Matten schmiegten sich nun an den Hang, so dass im letzten Schritt hierüber eine etwa 20 Zentimeter dicke Betonschicht auf den Hang gespritzt wurde, die  nach ihrem Aushärten dem teilweise fast senkrecht verlaufenden Hang den erforderlichen “unerschütterlichen“ Halt gab. Nach und nach wurde die Rampe abgetragen, um diese Prozedur auch in den “tieferen Etagen“ abhalten zu können, bis man schlussendlich am Fuße des Hanges und somit auf Parkplatzniveau angelangt war.

 

Da sich der Bauplatz für die Errichtung des NETTO-Marktes in dem Bereich des Gesamtareals befand, der nicht von Hangsicherungsarbeiten tangiert war, konnte diese bereits Ende September eröffnen und seinen Kunden anlässlich ihrer Einkaufsbesuche auf dem Parkplatz ein eindrucksvolles Schauspiel auf eine nicht alltägliche Baumaßnahme bieten. Erst nach Abschluss der einige Wochen andauernden Hangsicherungsarbeiten, konnte der DURSTY-Markt, dessen Bauplatz bislang als Arbeitsraum für eben diese Hangsicherungsarbeiten herhalten musste, innerhalb von 6 Wochen (!) hochgezogen und fertiggestellt werden.

 

Ab dem 21.12.2017, pünktlich zu Beginn der heißen Schlussphase des Weihnachtsgeschäfts, leistet DURSTY dem schon seit einigen Wochen in Betrieb befindlichen NETTO-Markt Gesellschaft und komplettiert mit seinem Sortiment somit das Angebot des Nahversorgungszentrums an der Igelstraße.

 

 

Mietermix:
NETTO Markendiscount, DURSTY Getränkemarkt

 

Factbox:
Grundstücksgröße 6.884 m²
PKW-Stellplätze ca. 80 Stück
Mietfläche NETTO 1.413 m², DURSTY 799 m²

 

Schoofs-Projekt-Team:
Dipl.-Geogr. Jens Blix (Projektleitung)
Özgür Yüksel, M.Sc. (Bauleitung)
Dipl.-Ing. Mark Kassautzki (Planung/Architektur)