Siegen, Lebensmittel-Vollsortimenter

Konzept & Lage/Projektumfeld:

Neben dem Rathaus im Ortsteil Geiswald errichten wir in Verlängerung der Fußgängerzone einen modernen REWE-Markt. Die auf dem Grundstück vorhandene Parkpalette wird diesem Neubau weichen.

Das Gebäude des REWE-Marktes wird den Gold-Standard der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen erfüllen und eine entsprechende Zertifizierung erhalten.

Nutzung: Lebensmittel-Vollsortimenter

Mietfläche: 
ca. 2.340 m²

Termine:

Baubeginn:
2018

geplante Fertigstellung:
2019

Fakten

Grundstück/Außenanlagen: 

Grundstück

ca. 6.941 m²

befestigte  Außenanlagenca. 3.500 m² Parkplatz REWE und 
ca. 2.900 m² öffentl. Flächen (Stellplätze, Fußgängerzone u.Ä.)
Stellplätze:

ca. 105 Stück

öffentl. Stellplatzanlage im Nordenca. 53 Stück
öffentl. Stellplatzanlage entlang Straßenca. 14 Stück

Gebäude:

umbauter Raum

ca. 22.000 

bebaute  Flächenca. 2.785 m²
Anzahl Geschosse             2,0

Beschreibung:

Konstruktion:

Herkömmliche Rohbaukonstruktion in Betonbauweise mit Thermowandelementen/ Stahlbetonhohlwandelementen, Vollfertigteilen und 1-schaligem Mauerwerksbau, Zwischendecken aus Stahlbeton

Dächer:

Flachdach/Satteldach,  Dachneigung bis 2,5 %, Konstruktion aus Brettschichtholzbindern mit Trapezblecheindeckung, Dämmung, Folienabdichtung und Dachbegrünung

Fassade:In Teilen Putzfassade/Sichtbetonfassade mit Anstrich und Blechverkleidungen/Aluminiumlangfeldkassetten, großformatige Fassadenplatten.
Glasfassade (Industrieverglasung/Reglit-Verglasung), Pfosten-Riegel-Konstruktion, Aluminiumfenster und Automatikeingangsanlagen

Ausbau:

allgemein:
Bodenbeläge: 

Rüttelbodenfliesen

Innenwände:GK-Wände und Betonwände, Mauerwerkswände mit Anstrich oder Wandfliesen, Kühlhäuser konventionell gedämmt und gefliest
Deckenunter- verkleidungen:Abgehängte Rasterdecken begrenzt auf Sozialbereiche/Nebenräume und Vordachuntersichten aus Metall- oder Kunststoffpaneeldecken
Technik:Elektro-, Heizungs-/Lüftungs-/Sanitärinstallation entsprechend  den besonderen Anforderungen des Mieters/Betreibers
Außenanlage:Herrichten und Baureifmachung des Grundstücks und des Baufeldes, Teilerneuerung und Umlegung einer vorhandenen Bachverrohrung, Fahrspuren und Stellplatzflächen aus Betonverbundsteinpflaster oder in Asphaltbauweise, Grünflächen, Baumbepflanzung, Bodendecker- und Strauchbepflanzung, zusätzlich Arbeiten im öffentlichen Fußgängerzonen- und Straßenbereich, Erstellung einer öffentlichen Parkplatzanlage, Stellung Fertiggaragen